Unsere NL Pfullingen – Hildebrandt im Schwabenländle

Das Büro der Niederlassung PfullingenNachdem wir Sie in unserer Serie „Niederlassungen der Paul Hildebrandt AG“ zuletzt in die Metropolregion Frankfurt am Main geführt haben, wandert unser Blick in dieser Ausgabe gen Süden, genauer gesagt in den Großraum Stuttgart. Dieser wird von unserer Niederlassung in Pfullingen betreut.

Der Vorstoß in das Alpenvorland begann im Jahr 2007. Grundstein war die Übernahme der hiesigen Firma MebiPack aus Bisingen, in deren Zuge das verpackungskundige Vater-Sohn-Gespann Peter und Dennis Merz gewonnen werden konnte. Unter ihrer Leitung erfolgte im benachbarten Hechingen die Gründung der damals südlichsten Niederlassung der Paul Hildebrandt AG. Zum Team der ersten Stunde gehörte zudem ein Mitarbeiter für den Lagerbetrieb.

 

Hildebrandt wird „Deutscher Meister“

Doch die junge Niederlassung stand vor einer gewaltigen Herausforderung, war Hildebrandt in Baden-Württemberg bis dato doch gänzlich unbekannt. Als überaus hilfreich erwies sich hierbei ein mehr als glücklicher Zufall: So gelang dem VfB Stuttgart in der Saison 2006 / 2007 erstmals seit 1992 wieder der Gewinn der Fußball-Bundesliga. Torwart der gefeierten Meistermannschaft war der spätere Nationaltorhüter Timo Hildebrandt. Der Name „Hildebrandt“ war im Schwabenländle somit zum geläufigen Begriff geworden und dank seiner positiven Assoziierung ein idealer Türöffner bei der Kundenakquise.

Im Juni 2009 lud die Niederlassung zur ersten Hausmesse.

1. Hausmesse im Juni 2009

2008 erhielt die Niederlassung gleich doppelte Verstärkung: Zum einen wechselte ein Kollege aus dem Fürther Außendienst nach Hechingen, zum anderen wurde der Innendienst um eine neue Kollegin verstärkt. Dem nun fünfköpfigen Team gelang es schließlich, die anvisierte Umsatzgrenze von 1 Millionen Euro frühzeitig zu knacken. Im Folgejahr wurden Außendienst und Umsatz abermals ausgebaut, im Sommer wurde zudem eine erste Hausmesse initiiert.

Anschaffung eines ersten eigenen Lkw (2010)2010 überschlugen sich die Ereignisse: Ein erster eigener Lkw wurde angeschafft, eine zusätzliche Lagerkraft eingestellt und ein erstes Ausbildungsangebot besetzt. Darüber hinaus konnte mit einer führenden deutschen Drogeriekette der erste Großkunde gewonnen werden. Doch der kontinuierliche Kundenzuwachs ließ die Niederlassung bald an ihre Lagerkapazitäten stoßen. Nachdem mittlerweile über 1.200 Paletten ausgelagert werden mussten, war ein Umzug unumgänglich geworden.

 

Umzug nach Pfullingen

Fündig wurde man im nahegelegenen Pfullingen, 40 km südlich der Landeshauptstadt Stuttgart. Die malerische Gemeinde am Fuße der Schwäbischen Alb gilt als Zeugungsort (nicht Geburtsort) des bedeutenden deutschen Schriftstellers Bertolt Brecht (siehe „Bertolt Brecht – made in Pfullingen“. Mit knapp 19.000 Einwohnern ist Pfullingen drittgrößte Stadt im Landkreis Reutlingen.

Der Umzug in die komplett renovierten Büroräumlichkeiten in der Uhlandstraße 66 erfolgte 2011. Das Gebäude beherbergte zuvor eine Gaststätte, sodass anfangs – auch Wochen nach dem Einzug – wiederholt zwielichtige Gestalten klingelten und um Einlass baten. Unbeirrt dessen konnte der Erfolgskurz der nun in Pfullingen sitzenden Niederlassung nahtlos fortgeführt werden. Das Team wurde bereits 2012 in Person eines vierten Außendienstlers sowie zweier Kraftfahrer weiter verstärkt und umfasst mittlerweile 12 Mitarbeiter. Darüber hinaus verfügt die Niederlassung über 2 Speditionszüge sowie eine Lagerfläche von 2.000 m².

 

Tobias Kemper

 

 

Tobias Kemper
Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.