„Impressions“ – Malerei mit Luftpolsterfolie

Foto von Karsten Staiger, © Bradley Hart

Dass Luftpolsterfolie neben ihrer eigentlichen Bestimmung auch anderweitige Verwendung findet, ist allseits bekannt. Ob als meditativer Zeitvertreib oder zum bloßen Stressabbau – gerade in die Hand genommen, juckt es Jung wie Alt in den Fingern, die luftgefüllten Blasen zum Platzen zu bringen. Auch der kanadische Konzeptkünstler Bradley Hart hat eine besondere Leidenschaft für die kleinen Luftpölsterchen entwickelt. Das Zerplatzen ist hierbei jedoch nur Teil einer wesentlich komplexeren Zweckentfremdung der Folie. Weiterlesen

Ausgeploppt – Luftpolsterfolie zukünftig ohne Knalleffekt?

Ausgeploppt – Luftpolsterfolie zukünftig ohne Knalleffekt?Kaum ein Verpackungsmittel weiß derart zu begeistern wie Luftpolsterfolie. Gerade in die Hand genommen, juckt es Jung und Alt gleichermaßen in den Fingern, die luftgefüllten Blasen zum Platzen zu bringen. Ertönt das unverkennbare „Ploppen“, droht akutes Suchtpotenzial. Doch dem Knallkonzert könnte bald die Luft ausgehen.

Weiterlesen