Low noise – Tipps für leises Kleben

Abrollgeräusche bei der Verarbeitung von Klebebändern können das Arbeitsklima in Lager und Büro stark beeinträchtigen. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten der Lärmreduktion, vom Low Noise Klebeband bis zum geräuschreduzierenden Handabroller – mit Videobeweis.

Klebebänder sind für einen zuverlässigen Kartonverschluss unerlässlich. Treten während der Verarbeitung jedoch laute Abrollgeräusche auf, können diese das Arbeitsklima in Lager und Büro stark beeinträchtigen. Ursachen hierfür können sowohl das Abrollverhalten des Klebebandes wie auch der verwendete Handabroller sein.

 

Wieso Klebebänder laut abrollen

Beim Abrollen eines Klebebandes lösen sich Klebemasse und Folienträger von der Rolle. Bei kostengünstigen, laut abrollenden PP-Klebebändern treten hierbei Schwingungen auf, die einen knatternden, lauten Bandablauf zur Folge haben. Doch Anwender haben verschiedene Möglichkeiten, dieser störenden Lärmbelästigung vorzubeugen.

 

Einsatz von Low Noise Klebeband

Low Noise Klebebänder wie laio® TAPE überzeugen durch ein leichtes und leises Abrollverhalten

Low Noise Klebebänder der Marke laio® TAPE

Eine ebenso preiswerte, aber geräuscharme Alternative bieten sogenannte Low Noise Klebebänder. Diese unterscheiden sich durch ihre Produktionsweise von herkömmlichen Verpackungsklebebändern. Mittels einer elektrochemischen Corona-Behandlung der Trägerfolienrückseite wird die Abrollkraft dieser Klebebänder erhöht und so ein Abplatzen der Klebemasse von der Trägerfolie verhindert. Auf diese Weise kann ein geräuscharmes Abrollverhalten erreicht werden. Der tatsächliche Geräuschpegel eines Low Noise Klebebandes hängt jedoch von diversen Faktoren wie dem Anpressdruck oder der Verarbeitungstemperatur (bei Kälte lauter abrollend) ab.

 

Handabroller: Ausstattung und Einstellung beachten!

Auch Handabroller können eine störende Lärmentwicklung begünstigen, insbesondere Modelle der unteren Preiskategorie. Erweiterte Ausstattungsmerkmale wie gummierte Rollenwalzen oder variabel einstellbare Bandablaufbremsen leisten hier aktive Abhilfe – jedoch nur bedingt, denn beginnt das Klebeband während der Bandspende zu vibrieren, treten dennoch lästige Abrollgeräusche auf.

 

Geräuschreduzierende Handabroller

Eine zuverlässige Lärmreduktion bieten dagegen geräuschreduzierende Handabroller. Diese verfügen über eine spezielle Vorrichtung, die Vibrationen des Klebebandes aktiv unterbindet. Die Kombination eines solchen Handabrollers mit einem Low Noise Klebeband ermöglicht so eine überaus geräuscharme Verarbeitung.

Doch auch der Geräuschpegel eines laut ablaufenden Klebebandes lässt sich mit einem geräuschreduzierenden Handabroller auf ein verträgliches Maß reduzieren. Zur Veranschaulichung haben wir ein lautes PP-Klebeband auf drei gängigen Handabrollern getestet und den jeweiligen Geräuschpegel gemessen. Das Ergebnis sehen Sie im Video.

 

Handabroller Lownoise™ – überzeugende Lärmreduktion

Der Handabroller Lownoise™ ermöglicht ein geräuschreduziertes Abrollen von KlebebändernDen niedrigsten Messwert im Test (≤ 81 Dezibel) erzielte der Lownoise™ (Art.-Nr. 89933). Folglich leistet der geräuschreduzierende Handabroller auch bei der Verarbeitung lauter Klebebänder eine überzeugende Lärmreduktion. Er verfügt über eine gummierte Rollenwalze sowie ein stabiles Metallgehäuse samt Messerschutz. Der variable Handabroller eignet sich für Klebebänder mit 2“ und 3“ Kernen sowie Rollenlängen von 66, 132 und 150 Laufmetern und ist mit gerade einmal 380 Gramm zudem ein wahres Leichtgewicht. Der Lownoise™ bietet somit eine perfekte Kombination aus geräuscharmer Anwendung, Flexibilität und komfortablem Handling.

 

Weiterführende Informationen über unsere Klebeband-Handabroller finden Sie hier auf Hildebrandt.de.

 

 

 

Tobias Kemper
Unternehmenskommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.