Fotowettbewerb: Unsere Gewinnerin im Dezember ist…

Wir suchen packende Eindrücke aus aller Welt. Ob paradiesisch, skurril oder spektakulär – im Rahmen unseres Fotowettbewerbs „Packende Welten im Fokus“ belohnen wir die besten Schnappschüsse mit Hildebrandt-Katalog monatlich mit Amazon-Gutscheinen im Wert von je 100 Euro!

Die letzten Stunden des Jahres sind zwar bereits gezählt, doch wer genau aufgepasst hat, weiß, dass wir noch den Dezember-Sieger unseres Fotowettbewerbs verkünden müssen. Und tadaaaaa, gewonnen hat Judith Schmidt aus Bad Grund. Herzlichen Dank, liebe Judith, für dieses tolle Bild in Herbstfarben.

Alle anderen, die noch nicht gewonnen haben oder auch noch am Fotowettbewerb teilnehmen möchten, bekommen auch 2022 die Chance. Unser Fotowettbewerb geht in die nächste Runde. Alle bisherigen Einsendungen sind weiterhin im Lostopf.

Wie ihr teilnehmen könnt? Ganz einfach! Macht einfach einen außergewöhnlichen Schnappschuss unseres Katalogs – im Urlaub, auf einem Ausflug, in der Luft, im Wasser, mit Mensch oder Tier… Eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.Den Katalog könnt ihr hier anfordern: https://fotowettbewerb.hildebrandt.de/de/startseite/

Dort findet ihr auch alle weiteren Einzelheiten und die Teilnahmebedingungen. Viel Glück! 🍀

Hildebrandt hilft helfen – Spendenaktion 2021

Traditionell verzichtet die Paul Hildebrandt AG in der Weihnachtszeit auf Weihnachtspräsente und unterstützt stattdessen kleine Vereine und deren wichtiges Engagement mit finanziellen Hilfen. Nicht erst seit der Pandemie sind diese Vereine auf jeden Cent angewiesen und können selbst nur Hilfe anbieten, wenn sie schnell und unbürokratisch Unterstützung bekommen. Bei der Wahl der Vereine entscheiden wir uns bewusst für gemeinnützige Institutionen, die regional im Umkreis unserer 14 Niederlassungen tätig sind und dort einen unverzichtbaren Beitrag für die Menschen vor Ort leisten. Das Fortbestehen dieser Vereine ist uns eine Herzensangelegenheit.

Insgesamt gingen in diesem Jahr mehr als 15.000 Euro an 11 karikative Einrichtungen, die leider oftmals keine so breite öffentliche Wahrnehmung genießen wie große, namhafte Organisationen. Nichtsdestotrotz ist ihre Arbeit mindestens genauso relevant und verdient den höchsten Respekt. Mit unseren Spenden möchten wir Danke sagen und etwas zurückgeben.

Schnelle, unbürokratische Hilfe war in Deutschland im Juli 2021 auch in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten dringend notwendig. So haben sich mehrere Niederlassungen in diesem Jahr dazu entschlossen, ihre Spendenbudgets an große Hilfsorganisationen zu spenden, die projektbezogen den Wiederaufbau lenken.

Unsere Herzensprojekte sind in diesem Jahr:

Die Niederlassung Hann. Münden (ehemals Kaufungen) spendet 250 Euro dem Mädchenbus Nordhessen e.V., der sich für die Förderung und Unterstützung von Mädchen im ländlichen Raum einsetzt. Außerdem hat das Team aus Hann. Münden mit weiteren 150 Euro die Menschen in den Flutgebieten beim Wiederaufbau unterstützt.

Die Bergkamener Niederlassung unterstützte mit 2.500 Euro die Unwetter-Hilfe der „Aktion Lichtblicke e.V.“. Projektbezogen wird hier von der Flut betroffenen Familien aus NRW geholfen, die durch die Unwetter in eine existenziell bedrohliche Situation gekommen sind und schnell auf finanzielle Unterstützung angewiesen waren.

Auch die Spendensumme von 2.000 Euro der Niederlassung Groß Kienitz richtet sich an die Menschen in den von der Flut betroffenen Gebieten. Projektbezogen wurde die humanitäre Arbeit der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ (Flutkatastrophe Ahrtal) unterstützt, die sich unter anderem dafür einsetzt, dass zerstörte Einrichtungen für Kinder in den Flutgebieten möglichst schnell wieder aufgebaut werden und die Kinder so etwas Alltag zurückerlangen.

Die Kavelstorfer Niederlassung unterstützt mit 350 Euro den Abstinenzverein Trockendock e.V. Der Verein unterstützt Alkoholkranke und deren Angehörige im Raum Rostock mit Lebenshilfe und Abstinenzmotivation. Mithilfe der Spende soll demnächst ein Kleinbus für den Verein angeschafft werden.

Die Niederlassung in Oyten hilft mit ihrer Spende über 2.000 Euro dem Trauerland e.V. Bremen. Der Verein bietet Kindern und Jugendlichen nach dem Verlust eines geliebten Menschen Begleitung auf dem Trauerweg an und hilft ihnen, ihre Fragen, Ängste und Probleme zu bewältigen.

Vom Team des Standortes Fürth kommen 1.000 Euro der Stadtmission Nürnberg zugute. Der Verein betreibt unter anderem das Reit- und Therapiezentrum Carpe Diem und benötigt für die Fortführung seiner therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen drei neue Therapiepferde. 

Die Mühlheimer Niederlassung richtet 1.000 Euro an die Tafel Offenbach. Der unabhängige Verein verteilt jede Woche an vier Ausgabestellen und sieben sozialen Einrichtungen Lebensmittel an bedürftige Menschen.

Unsere dänische Niederlassung aus Padborg spendet 3.500 Kronen an das Headspace Aabenraa. Der Verein bietet Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 25 Jahren ein offenes Ohr und zeigt ihnen Wege aus der Krise auf.

Von der Niederlassung Löbichau kommen 1.000 Euro dem Streetwork Gera e.V. zugute. Der Verein bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Raum Gera sozialpädagogische Unterstützung und eine sichere Begegnungsstätte an.

Die Niederlassung Bad Nenndorf hat 1.500 Euro an das Bündnis „Aktion Deutschland hilft e.V.“ gespendet. Die Bündnisorganisationen unterstützen die Aufräumarbeiten und den Wiederaufbau in den zerstörten Hochwassergebieten, versorgten u.a. tausende Haushalte mit finanzieller Soforthilfe, helfen Betroffenen und Helfer:innen, die traumatisierenden Erlebnisse besser verarbeiten zu können und organisieren Freizeitangebote für Kinder, damit diese ein paar unbeschwerte Stunden erleben können.

Die Spende der Niederlassung in Pfullingen (500 Euro) kommt in diesem Jahr dem Frauenhaus Reutlingen e.V. zugute. Der Verein ist eine Kriseneinrichtung bei häuslicher Gewalt und bietet Frauen und Kindern, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, Schutz, Unterkunft und Beratung.

Von der Wörther Niederlassung gehen 1.000 Euro an die Kinderkrebshilfe Dingolfingen – Landau – Landshut e.V.. Der Verein unterstützt krebskranke Kinder und deren Familien u.a. durch die Finanzierung von stationären und ambulanten Fahrten, Besuchsfahrten, Kuraufenthalten, die nicht durch die Krankenkassen übernommen werden, oder Nachhilfeunterricht.

Von der Niederlassung Henstedt-Ulzburg kommen 1.000 Euro dem ragazza e.V. aus Hamburg zugute, einer Kontakt- und Anlaufstelle für Frauen, die Drogen konsumieren und der Prostitution nachgehen.

Unsere Niederlassung in Dresden fördert mit 1.000 Euro das Engagement der Mobilen Jugendarbeit Dresden e.V.. Nach einem Einbruch im Jugendzentrum wird dort jeder Cent für die Renovierung und gewünschte Neuanschaffungen benötigt.

Fotowettbewerb: Das Foto des Monats August kommt von…

Wir suchen packende Eindrücke aus aller Welt. Ob paradiesisch, skurril oder spektakulär – im Rahmen unseres Fotowettbewerbs „Packende Welten im Fokus“ belohnen wir die besten Schnappschüsse mit Hildebrandt-Katalog monatlich mit Amazon-Gutscheinen im Wert von je 100 Euro!

Auch wenn sich der Sommer langsam verabschiedet und der Herbst schon mit einem Fuß in der Tür steht, wollen wir mit euch noch jeden einzelnen Sommer-Sonnenstrahl zelebrieren 🌞. Passend dazu haben wir als Monatsgewinner unseres Fotowettbewerbs diesmal ein typisches Urlaubsbild ausgewählt, dass uns noch einmal richtig in Sommer-Stimmung bringt. In diesem Sinne: 🌞🍦🍉🌻.

Gewonnen hat das Foto von Sebastian Fritz. Der Schnappschuss wurde vor der Spanischen Treppe in Rom aufgenommen. Im Hintergrund ist die katholische Kirche Santissima Trinità dei Monti und der davorstehende 14 Meter hohe Obelisk „Obelisco Sallustiano“ zu sehen.

Wir gratulieren recht herzlich zum Gewinn und wünschen Sebastian Fritz viel Spaß mit dem 100-Euro-Amazon-Gutschein! 🥳

Du möchtest auch gewinnen? Kein Problem! Im Rahmen unseres Fotowettbewerbs „Packende Welten im Fokus“ suchen wir packende Eindrücke, gern auch aus dem Garten, dem Homeoffice, beim Spaziergang, mit Maske oder vom Balkon aus. Kreativ sein lohnt sich – die besten Schnappschüsse prämieren wir monatlich mit Amazon-Gutscheinen im Wert von je 100 Euro! Jetzt mitmachen: Einfach dein Foto mit unserem Katalog „Packende Welten“ an fotowettbewerb@hildebrandt.de senden. Kataloge können kostenlos per E-Mail oder auf https://fotowettbewerb.hildebrandt.de/de/startseite/ angefordert werden.

Wir freuen uns auf deinen packenden Schnappschuss!

Fotowettbewerb: Unser Gewinner im Juli ist…

Wir suchen packende Eindrücke aus aller Welt. Ob paradiesisch, skurril oder spektakulär – im Rahmen unseres Fotowettbewerbs „Packende Welten im Fokus“ belohnen wir die besten Schnappschüsse mit Hildebrandt-Katalog monatlich mit Amazon-Gutscheinen im Wert von je 100 Euro!

Der Monat neigt sich langsam, aber sicher dem Ende zu. Dementsprechend ist es an der Zeit, das Siegerfoto des Monats zu küren. Herzlichen Glückwunsch an Melissa Pinnecke!

Ein unglaublich tolles Foto, wie wir finden: Die perfekte Location an der Nordsee, der traumhafte Ausblick auf das Wattenmeer, strahlender Sonnenschein und hellblauer Himmel. Wer wünscht sich nicht eine kleine Auszeit unter diesen Bedingungen? Toll finden wir auch die Nebendarsteller, von denen zwei augenscheinlich sehr neugierig waren!

Unser Dank geht an Melissa Pinnecke für dieses gelungene Meerweh-Foto. Sie darf sich über einen 100-Euro-Amazon-Gutschein freuen. Wir wünschen ihr viel Spaß beim Einkaufen!

Eine Übersicht aller Einsendungen finden Sie unter fotowettbewerb.hildebrandt.de sowie auf Instagram und Facebook.

Fotowettbewerb noch bis 31. Dezember 2022

Sie möchten auch an unserem Fotowettbewerb teilnehmen? Dann senden Sie uns einfach Ihr Foto mit Hildebrandt-Katalog per E-Mail an fotowettbewerb@hildebrandt.de. Sie haben noch keinen Katalog? Dann gleich ein kostenloses Exemplar anfordern! Weiterführende Informationen finden Sie auf fotowettbewerb.hildebrandt.de.

Fotowettbewerb: Unser Gewinner im Fotowettbewerb Juni ist…

Wir suchen packende Eindrücke aus aller Welt. Ob paradiesisch, skurril oder spektakulär – im Rahmen unseres Fotowettbewerbs „Packende Welten im Fokus“ belohnen wir die besten Schnappschüsse mit Hildebrandt-Katalog monatlich mit Amazon-Gutscheinen im Wert von je 100 Euro!

Worauf freuen wir uns am Ende des Monats immer am meisten? Richtig, auf die Verkündung des Gewinnerfotos! Und jetzt ist es endlich wieder so weit! Das Siegerfoto im Juni hat uns Rana Tadayou aus Bad Homburg geschickt. Sie hat nicht nur ihren Hund Prinz Ramin wunderbar in Szene gesetzt, sondern auch unseren Hildebrandt-Katalog. Und wer sich das Foto ganz genau anschaut, findet noch eine Verbindung zu uns: Oben am Baumstamm ist eine Fledermaus-Skulptur zu sehen. Auch wenn das wahrscheinlich ein Zufall ist, haben wir uns darüber besonders gefreut, denn das Maskottchen unserer Eigenmarke laio ist eine Fledermaus. Für dieses gelungene Foto bekommst du, liebe Rana, einen 100-Euro-Amazon-Gutschein. Ganz viel Spaß beim Ausgeben! Wir danken für die Einsendung des gelungenen Fotos und wünschen viel Freude mit dem Gewinn. Eine Übersicht aller Einsendungen finden Sie unter fotowettbewerb.hildebrandt.de sowie auf Instagram und Facebook.

Fotowettbewerb noch bis 31. Dezember 2022

Sie möchten auch an unserem Fotowettbewerb teilnehmen? Dann senden Sie uns einfach Ihr Foto mit Hildebrandt-Katalog per E-Mail an fotowettbewerb@hildebrandt.de. Sie haben noch keinen Katalog? Dann gleich ein kostenloses Exemplar anfordern! Weiterführende Informationen finden Sie auf fotowettbewerb.hildebrandt.de.

Wie Wellpappe Schicht für Schicht zum Kunstwerk wird

Weiterlesen

Wie der Vater, so die Tochter…

Julia Marcus trifft den Aufsichtsrat der Paul Hildebrandt AG

Kein alltägliches Bild: Der komplette Aufsichtsrat der Paul Hildebrandt AG mit der potenziell neuen Vorstandsvorsitzenden. (v.l.n.r.: Dipl.-Kfm. Christoph Thieme, Dipl.-Kfm. Klaus-Michael Ziegert, Julia Marcus, Hans-Jürgen Burmeister (Vorsitzender), Jan Marcus)

Was wäre wenn…? Auch wenn es eher ein lockeres Kennenlernen und Vorstellen mit den Mitgliedern des Aufsichtsrates war, ging es letztendlich um eine ernste Sache. Denn manchmal geschehen Dinge unverhofft und ungeplant, und als Chef einer großen Firma mit vielen Angestellten und entsprechender Verantwortung muss man auch immer mindestens einen Schritt voraus denken.

Und auch wenn es derzeit absolut keinen akuten Anlass gibt, dass Jan Marcus, Vorstandsvorsitzender der Paul Hildebrandt AG, die Führung des Unternehmens abtritt, soll es zumindest einen Notfallplan geben, der die Managementstruktur und das Fortführen des familiengeführten Unternehmens in seinem Sinne und nach seinen Wünschen schnell und unkompliziert sichert.

So wurde neben dem Kennenlernen u.a. besprochen, dass im Falle eines unverhofften Ausscheidens von Jan Marcus in seiner derzeitigen Funktion, seine Tochter Julia mit sofortiger Wirkung die Rolle der Vorstandsvorsitzenden einnimmt. Keine leichte Bürde für die junge Frau, aber dank der übrigen Mitglieder des Gremiums wäre ihr in diesem Falle die notwendige Unterstützung, Loyalität und Hilfe sicher gewiss.

Aber an diesem Punkt sind wir zum Glück nicht und hoffen, dass es dazu auch nicht kommen wird.

Wie entsteht eine maßgeschneiderte Verpackung aus PE-Schaum?

Themenserie: Polstern, Schützen & Transportieren mit PE-Schaumstoffen

Seit gut einem Jahr bieten wir bei Hildebrandt auch Verpackungen aus PE-Schaumstoffen für passgenaues Polstern, Schützen und Transportieren an. Die Entwicklung und Konstruktion der maßgeschneiderten Verpackungen aus PE-Schaumstoffen erfolgt bei uns im Hause. Diese lassen wir dann bei ausgewählten Partnern fertigen.

Mit 27 Jahren Erfahrung in dem Bereich ist Jochen W. Schneider aus der Niederlassung Mühlheim unser Experte für das Thema Verpackungen aus Schaum. Heute verrät er uns anhand eines realen Fallbeispiels, wie eine Konstruktivverpackung „entsteht“:

Mach es wie die Sonnenuhr…

Der Kunde hat eine spezielle Sonnenuhr erfunden, die geschützt an seine Kunden versandt werden muss. Aufgrund jahrelanger guter Zusammenarbeit kam er auf mich zu und bat um einen Besuch.

Hierbei zeigte er mir die Teile, die aufgebaut eine Sonnenuhr ergeben (siehe Bild 1).

Bild 1

Nachdem die Punkte geklärt und notiert waren, ging es um die Anordnung der Teile im Schaumstoff.

Hier spielt auch die Optik sowie die gleichmäßige Verteilung der Teile auf der Lage eine wichtige Rolle. Wir „spielten“ mit den Teilen auf dem Tisch, bis eine optimale Lösung gefunden wurde.

Diese musste nun zeichnerisch umgesetzt werden. Ich erhielt am nächsten Tag die .step-Dateien der Teile, sodass ich mich an die Umsetzung machen konnte (siehe Bild 2). Dieser Bereich fällt nicht mehr in den des/der Vertriebsmitarbeiters/in, sondern in den Sektor Konstruktion und Entwicklung.

Nachdem die Zeichnung, eine .step-, pdf- und dxf-Datei erstellt waren, wurden diese an unsere Partner versandt, um ein entsprechendes Angebot zu erhalten.

Nachdem uns Preise vorlagen, wurde der günstigste Partner ausgewählt und entsprechend ein Angebot an den Kunden gesandt – in der Regel werden Schaumverpackungen über Strecke gehandelt.

Nach Erhalt des Auftrags ließen wir ein Freigabemuster bei unserem Partner anfertigen – dies ist generell ratsam, da es noch zu Änderungen kommen und man die genaue Passform prüfen kann (siehe Bild 3 + 4 – Teile sitzen zu locker; Teile sitzen zu fest).

Da alles „passte“ (siehe Bild 5 + 6) wurde das Muster freigegeben und gefertigt. Zusätzlich zum Schaumstoff erhielt der Kunde noch einen passenden Umkarton.

Sicherlich sind Schaumstoffverpackungen für den Verkäufer anspruchsvoll, aber in der Regel sind die Kunden lieferantentreu und bei Lieferung per Strecke kann man auch gute Margen erzielen.

Sie möchten mehr über Schaumverpackungen erfahren oder wünschen eine individuelle Beratung? Bei Interesse oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wieso, weshalb, warum Schaum?

Themenserie: Polstern, Schützen & Transportieren mit PE-Schaumstoffen


Seit einem guten Jahr bieten wir bei Hildebrandt auch Verpackungen aus PE-Schaumstoffen für passgenaues Polstern, Schützen und Transportieren an.

Mit 27 Jahren Erfahrung in dem Bereich ist Jochen W. Schneider aus der Niederlassung Mühlheim unser Experte für das Thema Verpackungen aus Schaum.
In einem kurzen Interview verrät er uns, was für die Verwendung von Schaumstoff-Verpackungen spricht.

Was ist PE-Schaum?

Die richtige Bezeichnung für unsere Schäume ist eigentlich LDPE (low density polyethylen). PE-Schaum gibt es in verschiedenen Ausführungen. Man unterteilt ihn in zwei Hauptgruppen: vernetzt und unvernetzt. Je nach Anwendungsgebiet wird die eine oder andere Type eingesetzt. Unvernetzte Schäume werden z. B. bei Polsterschutz- und Transportverpackungen verwendet. Vernetzte hingegen findet man oft als Koffer- und Werkzeugeinlagen oder als Ladungsträger in der Automobilbranche.

Was kann alles in Schaum verpackt werden? Alles?

Im Prinzip kann alles verpackt werden – wenn man will sogar Lebensmittel. Hierfür stehen entsprechende Schäume zur Verfügung. Am häufigsten werden jedoch PE-Schäume beim Transport bzw. zur Lagerung von empfindlichen Produkten verwendet. Hier finden die sogenannten Konstruktivverpackungen ihren Einsatz.

In welchen Fällen macht es Sinn, eine Schaumverpackung statt Füll- und Polstermaterialien zu verwenden?

Der große Vorteil von Schaum sind die hervorragenden Polstereigenschaften. Das Material „zerkratzt“ keine Oberflächen, ist sehr langlebig und nimmt keine bzw. nur sehr geringe Feuchtigkeit auf. Zudem ist es leicht, einfach in der Handhabung und kann problemlos wiederverwertet werden. Bei der Konstruktion einer Verpackung wird das Gewicht sowie die Empfindlichkeit (Angabe als g-Wert) berücksichtigt. Diese Parameter sind wichtig bei der Ermittlung der Polsterstärke des Schaumes. Weitere Faktoren sind Fallhöhe und Art des Transportes.

Welche Vorteile haben Verpackungslösungen aus Schaum generell für den Kunden?

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: einfache Handhabung, schnelles Verpacken, optimaler Schutz, kann immer wieder verwendet werden, weltweit einsetzbar, formstabil, nachhaltig. Viele Firmen fragen mich, ob wir selbst produzieren würden – ich antworte dann ganz klar: Nein, aber wir entwickeln und konstruieren Ihre Verpackung bei uns im Haus und lassen diese dann bei ausgewählten Partnern exklusiv für Sie fertigen.

Sie möchten mehr über Schaumverpackungen erfahren oder wünschen eine individuelle Beratung? Bei Interesse oder Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Fotowettbewerb „Packende Welten im Fokus“

Hervorgehoben

Wir suchen packende Eindrücke aus aller Welt. Ob paradiesisch, skurril oder spektakulär – im Rahmen unseres Fotowettbewerbs „Packende Welten im Fokus“ belohnen wir Ihre tollsten Fotos mit einem Amazon-Gutschein im Wert von je 100 Euro. Alles, was Sie dafür tun müssen: Schicken Sie uns Ihren Schnappschuss unseres Hildebrandt-Gesamt-Katalogs.

Beitragsbild Fotowettbewerb

Sie wollen gewinnen? Das ist ganz einfach: Fordern Sie unter diesem Link unseren Katalog an und setzen Sie diesen im Anschluss ins richtige Licht. Alle eingesendeten Bilder, auf denen unser Katalog zu sehen ist, werden auf unserer Fotowettbewerbsseite sowie bei Instagram und facebook veröffentlicht. Monatlich belohnen wir den besten Schnappschuss mit einem Amazon-Gutschein im Wert von 100 Euro.

Jetzt ist Ihre Kreativität gefragt! Ob paradiesisch, skurril oder spektakulär, aus dem eigenen Garten, dem Homeoffice oder beim Sport – wir freuen uns auf Ihre packenden Schnappschüsse.

Mehr Infos sowie alle Einsendungen und Gewinner des Gewinnspiels finden Sie hier.